Gabriele


Eigentlich war ich es, die die Hunde an den Schafen arbeiten wollte.
Ich merkte allerdings recht schnell, daß mir die Hütearbeit nicht so sehr in die Wiege gelegt wurde, so daß ich diesen Teil komplett an meinen Mann Stefan abgegeben habe.
Ich bin nun sein größter Fan und unterstütze ihn, wo ich kann.


Ursprünglich war ich der Reiterei verschrieben.
Ich reite seit meinem 12. Lebensjahr und meine kleine Holsteiner Stute "Fiesta" hat mich viele Jahre lang begleitet.
Als ich meine Stute gehen lassen mußte, verlor ich den Spaß am Reiten.
Ein neues Pferd kam für mich nicht mehr in Frage.
Eine zweite Fiesta werde ich nicht annähernd mehr bekommen können. Sie war einzigartig.
Ich habe diese Stute vergöttert und ein Teil von mir wird immer bei ihr sein.


Ich habe herausgefunden, daß mir der Tierschutz ganz viel Spaß macht.
Seit vielen Jahren betreibe ich - mit Hilfe von Stefan - meine Breitenstein-Rescue.
Am liebsten sind mir Hunde, die eine Herausforderung für mich darstellen.
So nehme ich immer wieder Angsthunde auf.
Ich versuche sie zu rehabilitieren, zu therapieren und ich tue mein Möglichstes, damit sie die Freude am Leben wieder spüren können.
Auch alte und kranke Hunde und Hunde mit Handicap, die niemand mehr möchte, finden hier ein Plätzchen, und es ist uns bisher immer gelungen, auch diese Hunde zu vermitteln.


Zuhause gibt es eine klare Arbeitsteilung.
Während Stefan sich um die Ausbildung unserer Hunde kümmert, bin ich für die Pflege und Fütterung zuständig.
Und wenn sie mal krank oder verletzt sind, kommen sie automatisch zu mir gelaufen...

 




Besucher seit August 2011:
32696